Auf Deutsch 

Auf Deutsch

Die Fracht-Ewer Rebekka von Fanø ist ein historisches Schiff, welches 1921 auf der Nordsee Insel Fanø gebaut wurde. Von ihrem heutigen Besitzer, dem „Verband Fracht-Ewer Rebekka von Fanø“, wurde sie 1996 gründlich renoviert. Ihre Maße betragen: Länge 14,92m, Breite 4,75m, maximaler Tiefgang unter voller Beladung 1,48m und Höhe 16,1m.

Der Schiffstyp „Ewer“ ist eine Schiffsart, welche die längste Zeit in Gebrauch war. Wohlmöglich fast 100 Jahre, bis zu den 1940ern. Es ist ein kleines Schiff mit geringem Tiefgang, flachem Kiel und Seitenschwert, entworfen um auch schwere Frachten im flachen Wasser der Gezeitenzonen zu transportieren. Bei Ebbe ist der Schiffstyp „Ewer“ so konstruiert, dass es möglich gewesen ist mit dem flachen Kiel auf dem Strand zu stehen ohne umzukippen, was den Frachthandel an der Küste sehr ansprechend machte. Dies ermöglichte den Handel im gesamten Wattenmeer sowie Flüssen, Flussdeltas und Binnenwasserstraßen.

Die Fähigkeiten der „Ewer“ waren von entscheidender Bedeutung für die Bevölkerung und Entwicklung der Südöstlichen Küste der Nordsee, entlang der Wattenmeer Küste von Dänemark, Deutschland und den Niederlanden. So hätte eine Stadt wie Hamburg nicht so wachsen können, hätte die „Ewer“ nicht Ihre einzigartige Fähigkeit gehabt, Lebensmittel, Baumaterialien und andere notwendigen Güter durch die flache Elbe zu transportieren.


Nachdem die „Ewer“ eines der wichtigsten und meisten Schiffsarten, entlang des gesamten Wattenmeers war, sind nur noch wenige Modelle von der Entwicklung verschont geblieben. Die Rebekka ist eines von nur drei Schiffen in Dänemark und ist das einzige welches noch segelt.

Der Zweck des „Verband Fracht-Ewer von Fanø“ ist, die Rebekka als Segel- und voll funktionsfähiges Schiff zu erhalten, um diesen Teil eines kulturellen und maritimen Erbe zu vermitteln, indem Sie das Schiff in ihrer ursprünglichen Umgebung erleben können. Zugleich bieten wir Ihnen einen einzigartigen Zugang zum Nationalpark Wattenmeer. Seit Juni 2014 gehört unter anderem auch der dänische Teil des Wattenmeeres zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Der Nationalpark Wattenmeer ist bei weitem Dänemarks größter Nationalpark und erstreckt sich über den dänischen Bereich der Nordsee von der Ho Bucht zu der deutschen Grenze und umfasst die Inseln Fanø, Mandø und Rømø, sowie Skalling, das Varder Flusstal, und viele der Küstensumpfgebiete.

Das Wattenmeer ist als wichtiger und internationaler Ruheplatz für Millionen von Zugvögeln bekannt von denen mehr als 10 Millionen das Wattenmeer zweimal im Jahr aufsuchen. Das Wattenmeer beinhaltet auch eine große Anzahl von Brutvögeln, Fischen und wirbellosen Tieren wie Seesterne und Miesmuscheln. Es bietet ein Zuhause für mehr als 500 Arten von Pflanzen und Tieren.

Für weitere Informationen oder eine Mitgliedschaft besuchen Sie unsere Webseite: www.rebekkafanoe.dk oder schicken Sie uns eine E-Mail an: EvertenRebekka[a]gmail.com

Rebekka
Rebekka
Deutsche Ewer Johanna
Deutsche Ewer Johanna